Klasse, Kapital, Tauschwert – sind das nicht völlig überholte Begriffe aus dem vorletzten Jahrhundert? Zeichnen digitale Start-Ups, Social Entrepreneurship und kostenlose Kitaplätze nicht ein grundlegend anderes Bild von Marktwirtschaft, als die verstaubten Theorien von toten Kommunisten? In dieser Session wollen wir Schritt für Schritt die grundlegende Kritik von Karl Marx gemeinsam erarbeiten und versuchen, sie auf heute herrschende Verhältnisse anzuwenden. Denn unsere moderne Arbeitswelt hat nur auf den ersten Blick wenig mit Karl Marx zu tun: Die Grundlagen, auf denen unsere Arbeitsbeitsverhältnisse basieren, sind immer noch die gleichen. Und gerade jetzt, wo die Welt aus den Fugen zu geraten scheint, kann die Erkenntnis über Grundzusammenhänge von Wert, Ware und Arbeitskraft ein entscheidendes Werkzeug zu sein, um eine solidarische Zukunft überhaupt möglich zu machen.